Ein dänischer Bauingenieur in Ungarn

0
616

Timo Schröder stellt sich Kleeblattlesern vor

Ich komme ursprünglich aus Dänemark – ich habe in den 80-er Jahren als Flugzeugmechaniker gearbeitet und in den 85-er Jahren habe ich meinen Beruf  als FFA-Flugingenieur in den USA ausgeübt.

In Jahr 1996 war meine weitere Ausbildung an der Technischen Universität in Dänemark als Diplomingenieur – mit Phd-Abschluss.

Seit Mitte der 80-er Jahre habe ich Erwerb und Renovierung kleinerer Mietobjekte in Dänemark gestartet und seit Mitte des 90-er Jahre war ich als unabhängiges Beratungsunternehmer in Dänemark mit einem besonderen Schwerpunkt auf Renovierung und Energieoptimierung bestehender Gebäude tätig.

Es ist mit verschiedenen Ministerien ”Task Force” & Gesetzgebungsbehörden in Dänemark im Rahmen neuer Gesetze, neuen Standards und Maßnahmen zur Energieversorgung verbunden. Und es gilt als eines der 10 „klügsten Gehirne“ in Dänemark in diesem Bereich.

Nach meinem großen “Black Out” im Jahr 2005 habe ich entschieden, dass mein Lebensstil eine gründliche Überprüfung braucht. Nach so viel Jahren mit zu viel Stress und Herumlaufen im Hamsterrad suchte ich nach einer anderen Lebensperspektive für meine Zukunft.

Und durch einen kleinen Zufall fiel meine Wahl auf das schöne Ungarn, Ich hatte einige Körbe für mein neues „Heimatland“ aufgestellt, die am besten meine Erwartungen erfüllten:

  • Ungarn ist ein europäisches Land, Mitglied der EU, der NATO.
  • politisch stabil, eher weit vom Zentrum entfernt.
  • gut funktionierende Infrastruktur – mehrere wöchentliche Flüge nach Kopenhagen,
  • unbewegliches Vermögen, hohe persönliche Sicherheit,
  • gutes, warmes und sonniges Festlandklima
  • schöne und intakte Natur
  • eine perfekte Balance zwischen ”Arbeit und Leben”

Und ja, meine Wahl wurde Ungarn – und ich habe es nicht bereut!

Mit freundlichen Grüßen:                  Timo Schröder

Mein Fachartikel über Hausisolierung, bzw. -renovierung: Kosten des Komforts