Drastische Schritte wegen Vermehrung der Corona-Fälle in Ungarn

0
618

Man muss das Virus verdrängen!

Ende Februar / Anfang März hat sich die Zahl der COVID-Infizierten in Ungarn wieder enorm erhöht. Die Erkrankungen gefährden das Niveau der Gesundheitsversorgung in den Krankenhäusern, ihre Zahl ist gleich der im Oktober.

Am 03. März wurden 4.211 neue Infizierte registriert, so wurden seit dem Beginn der Pandemie insgesamt 439.900 Kranken und Virenträger ermittelt.
Zahl der Corona-Sterbefälle am 03. März: 136 — meistens ältere Leute mit chronischen Krankheiten, so stieg die Zahl der Verstorbenen auf 15.324 Personen im Land. Zurzeit werden in den Krankenhäusern 6.367 Corona-Kranken versorgt, unter ihnen 622 Personen durch Beatmungsapparate.
Zahl der Geimpften: 758.037 Personen mit einer Impfung, davon erhielten 253.368 Personen die zweite Impfung.
Aber die Zahl der Infizierten steigt sprunghaft! — berichtet die Regierung auf der Webseite www.koronavírus.gov.hu.

Demzufolge werden folgende Beschränkungen erlassen. Das Ziel ist: die Verminderung weiterer Erkrankungen und die Stabilisierung der Situation im Gesundheitswesen. Wie der Regierungssprecher, Gergely Gulyás, am 04. 03. ausführte,

werden folgende konkrete Maßnahmen in Kraft treten:

1. Az oktatás területén az óvodákat és az általános iskolákat március 8-tól április 7-ig, tehát a tavaszi szünet végéig bezárják.

Kindergärten und Grundschulen werden zw. 08. 03 – 07. 04. (incl. Frühlingsferien) geschlossen.

2. A középiskolákban, egyetemeken változatlanul zajlik a digitális oktatás.

An Mittelschulen, Hochschulen und Universitäten läuft der Unterricht wie bisher, weiterhin digital.

3. Az üzleteket március 8-án hétfőtől két hétre, tehát március 22-ig bezárják. Ez alól kivétel az élelmiszerbolt, a patika, a drogéria és a benzinkút.

Geschäfte werden zw. 08. 03. – 22. 03. geschlossen. Ausnahme bilden Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien und Tankstellen.

4. Március 8-22 között minden szolgáltatás szünetel, kivéve a magánegészségügyi szolgáltatások.

Zw. 08. 03. – 22. 03. werden alle Dienstleistungen geschlossen, ausgenommen private medizinische Dienstleistungen.

5. A konditermeket is be kell zárni két hétre (március 8-22.), az igazolt sportolók meccseire, edzéseire csak zárt kapuk között kerülhet sor.

Trainingssäle müssen zw. 08. 03. – 22. 03. geschlossen werden. Professionelle Sportler und Mannschaften dürfen ihre Spiele und Wettkämpfe ohne Zuschauer abwickeln.

6. A parkok, arborétumok nyitva lesznek, a szabadtéri sportolás megengedett a másfél méteres védőtávolság betartása mellett.

Parks, Lehrpfade, Ausflugsorte bleiben offen. Sporttreiben im Freien ist erlaubt, mit einem Sicherheitsabstand von 1,5 m.

7. A munakvégzés engedélyezett, de ahol mód van rá, ott biztosítani kell az otthoni munkavégzést.

Fahrt zur Arbeit ist erlaubt, man soll Home Office für Mitarbeiter womöglich genehmigen.

8. A maszkhasználat szabadtéren mindenhol kötelező.

Auf öffentlichen Plätzen, im öffentlichen Raum gilt allgemeine Maskenpflicht.

9. Szigorítják a határátlépést a személyforgalomban (részleteket nem mondott), de a tranzit- és teherforgalomban nem lesz szigorítás.

Grenzüberschritte werden noch strenger geregelt (noch keine Details). Im Transit- und Frachtverkehr gibt es keine weiteren Beschränkungen.

10. A szállodák és a vendéglátóipar számára már adott bértámogatást, adókedvezményt minden olyan szektorra kiterjesztik, amelyeknek most be kell zárnia két hétre.

Die Regierung dehnt die finanzielle Unterstützung auf die Bereiche aus, die jetzt für 2 Wochen geschlossen werden. Diese Unterstützung bezieht sich in erster Linie auf Löhne und Steuervergünstigungen, die in der Hotellerie und der Gastronomie schon vorhanden war.

Details Freitag früh vom Ministerpräsidenten Viktor Orbán im Kossuth Radio um 7.30 Uhr.

Eva-Marie Meißner, Lajos Káposzta

Ergänzungen

Dokumente, Bürokratie, Sprachhilfe

COVID-Impfung