Hausgemachte Käse, saurer Salat und Kompott aus Soltvadkert

0
332

Auf dem Markt und aus der eigenen Speisekammer…

Viele Landsleute und Touristen suchen ihre Lebensmittel auf dem Markt, in Festzelten und Garküchen. Die Soltvadkerter „professionelle Hausfrau“, Judit Péczka beschäftigt sich mit dem Einsäuern von Gemüse sowie der Herstellung von Eingemachtem und Käse nach eigenen Rezepten.

„Es war immer mein Traum hausgemachte Speisen zuzubereiten.“ — erzählt sie bei einer Kostprobe in ihrer Küche. „Ich erinnere mich noch an meine Urgroßmutter, die saure Sahne, Quark, Butter, Joghurt und Käse eigenhändig, nach alten Rezepten zubereitet hat. Ich wollte diese Familientradition fortsetzen. Es entstanden aber auch neue Verfahren zur Herstellung und neue Rezepte. Schließlich ist der Geschmack der Leute von Heute ja anders als vor 40-50 Jahren.“

Judit, oder wie man sie in Soltvadkert nennt, Jutka, erschloss sich die Rezepte nicht nur aus den alten Aufzeichnungen und Fachbüchern, sie bereiste auch Siebenbürgen, wo die alten Kochtraditionen noch lebendig sind. Dort verwendet man z. B. noch viele grüne Gewürze, die sie auch in die hiesige Rezeptur eingeführt hat. Der Grundstoff ihrer Milchprodukte ist Kuhmilch von einem Einzelhof.

Und — was für ein kulinarisches Erlebnis! — man kann ihre Käse auch in der Pfanne backen! Die Ungarn mögen Süßigkeiten, deshalb werden in vielen Haushalten noch Pfirsiche, Kirschen und Birnen eingeweckt. Man nimmt diese Leckereien in erster Linie zu Braten ein. Oder pur, als Jauchze.

Also, das ist die Zauber-Bauern-Küche von Judit! Vielleicht lädt sie uns im Frühling auch zu einer Kostprobe ein…

Suchen Sie ihren Namen auch auf facebook: Péczka Judit, wohnhaft in Soltvadkert

Tel H: 0036202918618            Tel Dt: 0036209466727

Der Braten des Königs