Inland! Natürlich! Seit Jahrhunderten da: Der See zu Soltvadkert erwartet seine Sommergäste…

0
523

Ein Badeort

ist immer ein Erlebnis, seien die Gäste Jugendliche, Familien oder Senioren. Besonders wertvoll ist ein Freibad, das in der Pandemie ohne Beschränkungen besucht werden kann. Das war auch die Erfahrung im letzten Jahr, als in den Sommerferien viel mehr Badegäste am Seeufer ihre Urlaubstage verbrachten als zuvor.

Wasserspielplatz für die jüngsten Badegäste

Aber warum?

Auslandsreisen waren beschränkt oder erwiesen sich einfach als Risikofaktor, zumal eine Inlandsreise sicherer und auch billiger war. Wie die Vorhersagen aussehen, wird die Situation 2021 ganz ähnlich.

Frühlingswanderung, Naturfotografie, Wassersport, Badeerlebnis? – Die Antwort klingt: “Vadkerti-tó”, also Vadkerter See!

Ein magischer Punkt des Ufers: der Aussichtsturm!

Liegewiesen, Sandstrand, Buffets und Wanderrouten

Das Erholungsgebiet wurde im Jahr 2020 völlig modernisiert, mit neuem Design, modernem Spielplatz und Sozialräumen. Neue Unterkünfte und bessere Dienstleistungen wurden geschaffen. Wie wird der Betrieb 2021 starten? Wir stellten die Frage dem Geschäftsführer des Seebades, Andor Schnürlein, in Soltvadkert.

Das Jahr 2020 begann fast mit einer Katastrophe, erzählt der Mann lächelnd. Im Frühling brannte das Schilfdickicht ab. Es war höchstwahrscheinlich infolge einer Brandstiftung. Gott sei Dank konnte die Feuerwehr den Aussichtsturm, den Wald und die Erholungshäuser retten.

Im Frühling 2020 hat das größte Tel des Schilfdickichts abgebrannt. Der Wasserqualität eigentlich gut getan…

Aber einige Bäume wurden beschädigt, und dazu kommt, dass viele instabil sind! Kommt ein Sturm, dann liegt der Wald am Boden und auf der teuren Infrastruktur. Dann müssten wir mit enormen Schäden rechnen, wie es vor 3 Jahren in viel geringerem Maße der Fall war. Also müssen wir diese Bäume jetzt fällen und neue pflanzen.

  • Wie sieht es in Zahlen aus?

Auf einem Gebiet von 1 Hektar haben wir den Wald gerodet, außerdem wurden auch zahlreiche alleinstehende Bäume aufgrund ihres gefährlichen Zustands gefällt. Im Frühjahr haben wir 200 Pappeln gepflanzt, die auf dem wasserreichen Boden am See schnell wachsen werden.

Wald gerodet, Schilf erneuert, 200 Pappelbäume gepflanzt – an einem Sommernachmittag muss das schön aussehen
  • Apropos Wasser: der Wasserspiegel ist relativ niedrig…

Für Naturschutz und Sauberkeit ist auch der Angelverein verantwortlich. Auf der Stelle des im Winter abgebrannten Schilfes wachsen im Frühling neue Pflanzen.

Ja, nach einem niederschlagsarmen Herbst und Winter war das wirklich zu erwarten. Die Situation letztes Jahr war ähnlich oder sogar noch schlechter. Wir hoffen — wie auch im letzten Mai — auf viel Regen. Dann wird der See, dank der Regenwasserkanäle — wieder gefüllt. Die Wasserqualität war 2020 gut, so können wir auch dieses Jahr vielen Badegästen Erholung und attraktive Erlebnisse bieten.

Aber zum Erlebnis gehören eben die Stille, die schöne Natur, der Lehrpfad, der Aussichtsturm und die Radtouren. Wir können Tipps und Ratschläge geben, wenn jemand uns besucht

  • Veranstaltungen?

In erster Linie dürfen leider nur Sportprogramme stattfinden. Die Durchführung von Festivals und des Motorradfahrertreffens ist jetzt mehr als fragwürdig. Aber wenn sie offiziell genehmigt werden, tun wir die nötigen, schnellen Schritte und dann bleiben unsere Besucher nicht ohne Unterhaltungsprogramme.

Wir haben noch über Unterkünfte gesprochen, deren Zahl sich um See herum allmählich vermehrt. Es gibt immer mehr Hausbesitzer, die ihre Immobilien modernisieren und im Internet und Prospekten für Familien und kleinere Gruppen anbieten. Hoffentlich werden sie dieses Jahr nur selten leer stehen.

Lajos Káposzta Reiseleiter (+36209466727, kaposztalajos@gmail.com)

Unterkunft direkt am Seeufer

Badestelle für Hunde am Soltvadkerter See