Haben Sie gewusst, dass…

0
1001

Sie wissen bestimmt vieles über Ungarn, aber Sie können wahrscheinlich noch viel Neues entdecken. Haben Sie z.B. gewu sst, dass …

– die ungarischen Autokennzeichen nicht darauf hinweisen, wo das Auto gemeldet ist? Anm.: sondern auf den Jahrgang des Kennzeichens. Der Wohnort des Besitzers wäre nämlich nach der ungarischen Rechtsauffassung überflüssig

– man nur mit eingeschaltetem Licht mit dem Kfz. ausserhalb von Ortschaften fahren muss!

– in Ungarn immer mehr ausländische Studenten studieren! Und nicht nur aus exotischen d. h. Entwicklungsländern, sondern auch aus Europa?

– mehr als die Hälfte der Studierenden Frauen sind! Anmerkung: weil das ungarische Bildungswesen stark auf Frauen orientiert ist, Männer müssen eher Geld verdienen!

-wie Sie Hilfe rufen können!!!

Feuerwehr: 105;

Krankenwagen 104;

Polizei: 107;

allgemeiner Notruf: 112;

internationale Auskunft: 199.

Anmerkung: wenn Sie aber 112 wählen, vergehen einige Minuten, bis Sie den Diensthabenden erreichen. Während dieser wertvollen Minuten spricht ein Automat mit Ihnen. Es wird Ihnen versichert, dass Sie die richtige Notrufnummer gewählt haben und dass ihr Gespräch sicherheitshalber aufgenommen wird. Also, wirklich unentbehrliche Infos! In dieser Zeit können Sie ruhig ausgeraubt oder ermordet werden.

– Ungarn hat mehr als 30.000 km Strassennetz! Anmerkung: davon sind nach den letzten Verkehrsnachrichten 3.000 km für die Autoreifen und Karosserie total schädlich!

– man die ungarische Handynummer behalten kann, wenn man einen anderen Dienstleister wählt.

– man verschiedene Waren wie Zigaretten oder Alkohol noch nicht unbegrenzt einführen kann.

— man auf der Busspur nicht (immer) fahren darf. Der Weg und die Verbote werden durch Verkehrsschilder markiert.

— Ungarn 19 Komitate hat + Hauptstadt (Das Wort stammt aus dem lateinischen “comitatus” und bedeutet Bezirk.)

-die Ungarn ihre Trachtenkleidung im Alltag leider nicht mehr tragen, wie z.B. die Bayern. Eine junge Frau in 5 Unterröcken ist heute unvorstellbar z.B. in einem Büro.

— in den Dörfern die Höfe Sonntag früh immer zu fegen sind?

— die verschiedenen Banken ganz unterschiedliche Kontogebühren haben können! Anmerkung: und auch unterschiedliche Zinsen, Briefkosten, Provisionen, Laufzeiten — aber alle haben glänzende Bürobauten und ein hohes Kleidergeld für die Mitarbeiterinnen!