Starker Sturm mit katastrophalem Ergebnis

0
651

Die kalte Front kam mit starkem Wind nach Soltvadkert und Bócsa. Am Dienstag 04. 08. gegen 17 Uhr verhüllten den Himmel so dunkle Wolken, als ob wir finstere Nacht gehabt hätten. Strom, Internet, Telefonnetz blieben aus: man musste Kerzen im Haus anzünden. Der Sturm tobte etwa 2 Stunden lang. Hagel kam nicht, nur Regen — aber wie gegossen und mit heftigem Wind!

Das Ergebnis:

Am Abend lagen überall lagen gestürzte Äste und Zweige, die Dächer wurden vielerorts beschädigt, Bäume stürzten auf die Straßen und die parkenden Fahrzeuge. Viele Keller wurden überschwemmt, ganze Straßen verwandelten sich in Flüsse und Teiche.

Das Dach der alten Soltvadkerter Mühle wurde abgerissen und auf die Straße geworfen.

Die Gärten wurden auch nicht verschont. Bei Frau Edit Lehr fiel der Nussbaum um. Die Feuerwehrleute aus Mélykút wurden in Soltvadkert eingesetzt: sie halfen ihren Kollegen bei der Beseitigung der Hindernisse.

Und was schreiben die deutschen Einwohner des Kreises?

Rolf Kühlmann:

Das Unwetter gerade war sehr schlimm. Viele Bäume sind umgefallen und allein in Bócsa sah man mehrere von Bäumen zerschlagene Autos.

Der Stammtisch fiel aus gestern, die B54 war vor und nach der Abonyi Fogadó blockiert. Strom gab es nicht und das Lokal hat, wie viele Häuser in Bócsa, großen Schaden genommen.

Michael Schuster:

Statt in gemütlicher Runde in Bocsa ein Bierchen 🍺trinken Sturmschäden beseitigen

Zusammengestellt von Lajos Káposzta

Fotos: neben den eigenen Bildern kamen viele von unseren Lesern und anderen Medien. Besten Dank!

Haben Sie im Garten Schwierigkeiten?

Die Lösung: 

https://kleeblatt.hu/2020/05/27/gartenbau-holzfaellen-rasen/