Frisches Kotelett am Soltvadkerter Seebad

0
527

Ja, es gibt charakteristische Strandgerichte in Ungarn, die eigentlich seit Jahrzehnten als „Vorschrift und Pflicht“ gelten. Das heißt: geht man irgendwohin baden oder will man sich nur sonnen, findet man in den ungarischen Buffets fast dasselbe Angebot.

Also, gehen wir essen!

Man geht eben deshalb dorthin, um diese Strand-Speisen zu genießen. Das Sortiment kann natürlich ergänzt werden: entsprechend der Nachfrage führt man vegetarische, leichtere Speisen ein.

Schauen wir uns am Soltvadkerter See um!

Also, als Standardgetränk gilt DAS BIER! Na ja, behauptet man, aber die Ungarn trinken auch viel Wein. Am Strand aber immer weniger. Oder lieber: Gespritzten. Also Weiß- oder Roséwein mit Sodawasser! Spirituosen nur abends, und in Ungarn als Aperitiv.

Was kann man beim Strand essen?

Am Soltvadkerter See sind mehrere Buffets im Betrieb, und alle sind ohne Impfkarte und Maske zu besuchen, ebenso wie das ganze Strandgebiet! Auf den Menükarten liest man einerseits das „Standardangebot“ eines Strandgeländes, andererseits ist es manchmal erweitert — entsprechend den örtlichen Bräuchen und Ansprüchen.

Die führende Position besitzt in jedem Sommerbadeort der Bratfisch namens „Hekk“. Obwohl diese Fischsorte eine Importware aus Südamerika ist, zählt er aber beinahe zu den ungarischen „Nationalgerichten“… Man verzehrt das mit Pommes, Mayonnaise / Katchup und Salzgurken.

Lángosch, also eine Art in Öl gebratenes Fladenbrot. Es wird mit geriebenem Käse, sauer Sahne, oder sogar mit Schinken und Pilz gefüllt serviert.

Hamburger, also ein dickes Sandwich, das in der Hitze schnell und praktisch ist. In einigen Buffets am See haben wir ein wirklich vielfältiges Angebot gefunden…

Koteletts — frische Fleischgerichte dürfen in Ungarn nicht fehlen. Man nennt diese „sült“, „pecsenye“ oder „flekken“. Na ja: liebe Männer, wenn man am Beach Appetit kriegt, muss man ihn stillen…

Die Desserts sind in einem Strandgebiet in erster Linie Palatschinken: mit Schoko-, Pudding-, Quark- oder Marmeladenfüllung. Soltvadkert wird aber auch die Hauptstadt von Eis genannt, also am See sind Eisverkaufsstätten ein Muss — auch wegen der Kinder.

Lajos Káposzta Reiseleiter (0036209466727)

Die ersten Sommerwochen am Soltvadkerter See